5. Gebot: Your home is not your castle.

Wir fangen nicht mit der Homepage an, egal, wie verführerisch das sein mag. Wir fangen im Motorblock an,  im Herzstück der Website oder Anwendung. Da, wo es zum Abschluss kommt (und das ist nicht nur Kauf), beim komplexesten und schwierigsten Template oder beim kniffligsten Teil einer Funktion.

Ist das anstrengend!

Yeah. Bei diesem Vorgehen rauchen schnell die Köpfe. Viele Aspekte müssen schon zu Beginn des Projekts mit bedacht werden, häufig müssen sofort technische Fragen geklärt werden. Und wir sind doch noch gar nicht im Thema. Die Zeiterfassung läuft heiß, das Projektmanagement verzweifelt, denn eigentlich will jeder erstmal schnell eine Startseite sehen! So sorry: Besser geht es aber nicht. Nur so können wir sicher sein, alles Wichtige berücksichtigt zu haben und nichts Überflüssiges zu bauen. Wenn das Ziel erstmal klar definiert ist, sind die meisten anderen Elemente nur noch logische Schritte dorthin.

Ruhig, Brauner, die Homepage kommt von allein.

Erst als 3. oder 4. Schritt kommt dann endlich die Startseite - als einfache Konsequenz aus den vorherigen Überlegungen. In wie viele irritierte Gesichter mussten wir bis dahin blicken! Noch dazu ist sie völlig anders geworden, als wir gedacht hätten. Beweis dafür, dass wir alles richtig gemacht haben. Sie kann ja gar nicht aussehen wie alle anderen Startseiten; sie ist die Startseite für diese Anwendung und sonst keine.