Opening Titles für die JS Conf Budapest '16

Die Javascript Community wächst. Jährlich treffen sich Programmiererinnen und Programmierer auf hippen Tech-Konferenzen rund um den Globus. Für die JS Conf Budapest 2016 erstellte Silke Voigts die Artwork zu dem Intro-Film, in dem die Speaker der Konferenz vorgestellt werden.

  Hier  kann man den interaktiven Film online erkunden

Hier kann man den interaktiven Film online erkunden

Das Intro oder auch die Opening Titles standen in diesem Jahr im Zeichen der Internationalität und des multikulturellen Charakters der Konferenz, und spiegeln auch die zukunftsweisenden digitalen Welten wider. ”Held” des Films ist daher unsere Welt - die Erde - in angesagter “Low Poly”-Optik, wie sie jetzt vielfältig eingesetzt wird, auch von global Playern wie Google  (VR Welt Daydream oder Paperplanes Welt) oder Amazon.

Das besondere des Films ist die Technologie dahinter. Silke erstellte die Artwork mit der Opensource 3D Software Blender. Die 3D-Galaxie wurde dann von Silkes Partner Martin, selbst Speaker auf diversen JS Confs, mit einer Kamerafahrt versehen und exportiert, damit Geometrien und Animation mit Hilfe der Javascript Library three.js in Echtzeit im Browser gerendert werden können. Dies ermöglicht unter anderem manuelle 3D-Erkundungen mit der Maus, noch während der Film läuft. Um gleichzeitig eine flüssige Performance zu erreichen und trotzdem die rechenintensiven weichen Schatten zu behalten, die Silke für die Optik unerlässlich fand, bedienten die beiden sich eines Tricks: Schatten wurden fest in die Texturen "eingebacken".

 

Das fertige Ergebnis ist online und hier zu betrachten: https://usefulthink.com/jsconf.bp-intro/

Die Design Evolution in Bildern hat Silke auf ihr Behance Profil hochgeladen und konnte damit sogar die Aufmerksamkeit von Silicon Valley Gigant Mozilla erregen, die jüngst darüber twitterten: